Raus aus schwarz und schwer - hinein ins bunte Leben

 

 

 

Bianka Riedl-Weiß

 

Du hast keine Lust mehr auf Schwarz und Schwer, du möchtest wieder Farbe in dein Leben bringen?

Aber wie soll das gehen? Du hast überhaupt keinen Plan, wie das für dich funktionieren könnte?

Du spürst, es muss was passieren, aber was genau und wie könnte das aussehen?

 

Wie ich dir helfen kann

Colour up your life

Trauer muss nicht nur schwarz und schwer – Trauer kann auch bunt. Trauer braucht Zeit und Raum. Es steht jedoch nirgends geschrieben, dass wir in der Trauer um unseren Herzensmenschen in Schutt und Asche herumlaufen müssen, schwermütig und uns unseres Lebens nicht mehr freuen dürfen. Das Gegenteil ist der Fall. Gerade jetzt, wo wir mit der Endlichkeit des irdischen Lebens konfrontiert wurden, sollten wir uns des Wertes unseres eigenen Lebens bewusst werden und unser Leben feiern. Gleichzeitig geben wir unserer Trauer den Raum, den sie benötigt, um sie zu verarbeiten. Wenn wir einerseits unserer Trauer den benötigten Raum geben und andererseits unserem eigenen Leben den Raum geben, den es verdient, bekommen wir eine völlig andere Sicht auf die Dinge und plötzlich erschließt sich uns der tiefere Sinn dahinter, nach dem wir schon immer gesucht haben. In 12 Wochen arbeiten wir intensiv an deinen Glaubenssätzen, lösen deine Blockaden und richten dich voller Zuversicht auf dein neues Leben aus. 

Notfall-Bundle

Wenn ein Herzensmensch stirbt, erwartet oder unerwartet, zieht es uns den Boden unter den Füßen weg und wir hängen absolut in der Luft. Wir haben keinen Plan, wie es weitergehen soll. Wir fahren gefühlt Vollgas im Kreisverkehr und finden keine Abfahrt. Das kostet uns zusätzlich Kraft, die wir eigentlich im Moment nicht haben. Aus diesem Grund habe ich das Notfall-Bundle geschnürt, das sich in der Akut-Phase dabei unterstützt, wieder Kraft zu tanken. 

Jahres-Mentoringprogramm

Du brauchst noch Zeit, du bist unsicher, wie und wo es für dich weitergehen soll? Dann ist für dich das Jahres-Mentoring-Programm genau richtig. Ein ganzes Jahr lang bist du ein Teil einer Gemeinschaft, die dein Schicksal mit dir teilen. Schon das Gefühl, nicht alleine zu sein, tut unglaublich gut. Du erhältst 12 Monate lang in unserer geheimen Facebook-Gruppe verschiedene Impulse, Meditationen,
Körperübungen, regelmäßige Live-Videos, kleine Video-Workshops. Hier beantworte ich auch deine Fragen zeitnah und in der Gemeinschaft unterstützt ihr euch auch gegenseitig. Einmal im Monat treffen wir uns auf Zoom. Du bestimmst selbst, wie häufig du dich hier aufhältst, in welchem Tempo du vorangehen möchtest und ziehst dir die Inhalte raus, die für dich gerade passen. Du lernst mich und meine Arbeitsweise kennen und kannst dich immer wieder für eine andere Art der Zusammenarbeit entscheiden oder auch nicht. Alles ist gut, wie es ist.

Abonniere doch einfach unverbindlich meinen kostenlosen Newsletter – hier erhältst du regelmäßig wertvolle Impulse, kleine Übungen u. v. m., die dich in deiner Trauer unterstützen und du wirst auch regelmäßig über meine Veranstaltungen informiert.

Das sagen meine Kundinnen

Durch die Arbeit mit Bianka bin ich an einen lang zurückliegenden Schmerz gelangt, den ich schon für verarbeitet ansah. Mit der Bewusstwerdung und einigen Tipps wurden meine körperlichen Beschwerden sehr viel leichter!

Birgit P., Bremen

Nach der Trennung von meinem Mann war ich ausser mir aus Angst, Wut und Verzweiflung. Bianka hat mich sanft aber bestimmt dahin geführt, Stück für Stück die Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und so entspannter durch den Prozess zu gehen. Davon profitierten natürlich auch unsere Kinder enorm.

Tanja R., Osterhofen

Mein Name ist Bianka Riedl-Weiß, ich bin Gestalttherapeutin, systemischer Coach, Trauerbegleiterin für Kinder, Hinterbliebene – aber in allererster Linie bin ich Zuversichtlerin.
Denn es liegt mir absolut am Herzen, dich nach dem Tod deines Partners dabei zu unterstützen, wieder in deine Kraft zu kommen und mutig deinen eigenen Weg in ein freudvolles buntes Leben zu gehen.

Du willst mit deiner Trauer vorangehen in dein einzigartiges Leben, weil du weißt, dass du dir selbst gegenüber eine Verpflichtung hast?
Du spürst, dass es auch für dich wichtig ist, den Schmerz über den Verlust zu verarbeiten, aber du hast keinen Plan, wie?

Obwohl ich sehr viel an mir gearbeitet habe und mir Unterstützung geholt habe, habe ich dennoch lange gebraucht, um meinen Schmerz definitiv anzunehmen, nur so war es mir aber möglich, ihn zu verarbeiten.

Unbewusst habe ich mich lange dagegen gesträubt und wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich das tue, wäre ich demjenigen wohl an den Kragen gegangen.

Heute weiß ich, dass es so war. Warum? Weil ich unsagbare Angst hatte, diesen riesigen Schmerz nicht aushalten zu können.

Diese gedanklichen Abläufe passieren wirklich zu 95 % unbewusst und das ist zeitgleich die Krux an der Sache –

wenn wir bewusst in eine Richtung wollen, unser Unterbewusstsein aber in eine andere Richtung will, dann haben wir ein Problem –

wir kommen nie da hin, wo wir bewusst hin möchten.

Das heißt im Fall der Trauer:

Du möchtest zwar Schritt für Schritt wieder raus aus der Trauer, du willst alles hinter dir lassen, wieder neu starten, aber es gelingt dir nicht, weil dein Unterbewusstsein es nicht zulässt, es ist noch einiges aufzuarbeiten – aber was denn bloß? Ich hab‘ doch schon so viel und so oft und überhaupt….

Neu im Blog

Mach‘ doch einfach dein Licht an

Mach‘ doch einfach dein Licht an

Ich war kürzlich im Wald und habe Aushänge “Grünes Kreuz” von Bauern gesehen, in denen es um eine neue Agrarverordnung ging und dass die Bauern Angst hätten. Ich habe mich auf eine Bank gesetzt und  über Angst nachgedacht. Wie geht es uns bei Angst? Wir ziehen uns...

Bewegender Abschied von Karel Gott

Bewegender Abschied von Karel Gott

Bewegender Abschied von Karel Gott - als ich diese Zeilen las, dachte ich mir - Okay, bewegender Abschied - aber was heißt das? Wohin bewegen wir uns denn, wenn jemand verstirbt? Was heißt denn “bewegender Abschied” - was ist damit gemeint? Wir nehmen vieles so...

Trauer fühlen – Leid vermeiden

Trauer fühlen – Leid vermeiden

Wenn uns der Tod eines Herzensmenschen trifft - vorbereitet oder unvorbereitet ist egal – dann stehen wir förmlich vor einem Trümmerhaufen. Nichts ist mehr so, wie es war. Wie soll es denn jetzt weitergehen? Es kommt Gefühle unterschiedlichster Art und...